Roland Hächler teacher INAS artist scripts current aegerten postbox  
 
Aktion Disappeared, 2009

Jeden Tag verschwinden Menschen, einige tauchen wieder auf, viele nie mehr. Für die Verschleppten ist das Leiden oft von kurzer Dauer, für die Hinterbliebenen jedoch dauert das Hoffen, Warten und Bangen oft jahrelang. Vielleicht wird das Verschwinden bemerkt und bekommt im besten Falle eine Pressemitteilung. Meistens jedoch registriert es die Öffentlichkeit kaum. In sogenannt zivilisierten Ländern wie Argentinien, Brasilien, USA, China, Russland und Staaten in Afrika stehen die Regierungen macht- und ratlos dieser Tatasache gegenüber. Wir unterstützen diese Staaten im Kampf gegen das Verschwinden von Menschen, indem wir Botschaften und Regierungen dieser Länder schriftlichen Anfragen nach dem Verbleib von verschwundenen Menschen richten. Lebt Abdullah Öcalan noch? Verschwundene Menschen haben manchmal Namen. Solange jemand die Namen der Verschwundenen kennt, also im Gedächtnis der Menschen haften geblieben sind, leben sie noch weiter, sagen die Indianer. Vielleicht hilft amnesty international dabei. Meine Aktion vom 24.2.2009 zeigt Knaben und Mädchen im Umriss, ähnlich wie sie in den Siebziger-Jahren in Argentinien von betroffenen Eltern gemacht wurden. Meine Umrisse bestehen aus auf Schnee gestreute Erdfarben. Mit dem Schmelzen des Schnees verschwinden auch diese Figuren und gehen uns aus dem Sinn...

Roland Hächler, März 2009